SUN CLUSTER 3.2 KURZANLEITUNG

April 6th, 2011 von sdohn

SUN CLUSTER 3.2 KURZANLEITUNG

Diese Kurzanleitung bietet eine Schnellsuche für die Befehlszeilenschnittstelle von Sun Cluster. Für viele Aufgaben müssen vor Ausgabe dieser Befehle die Cluster vorbereitet werden. Informationen zur Cluster-Vorbereitung finden man im entsprechenden Cluster-Verwaltungshandbuch.

 

Inhaltsverzeichnis


QUORUM-VERWALTUNG

Hinzufügen von SCSI-Quorum-Geräten

# clquorum add device

Hinzufügen von NAS-Quorum-Geräten

# clquorum add -t netapp_nas -p filer=nasdevicename,lun_id=IDnumdevice Nasdevice

Hinzufügen von Quorum-Servern

# clquorum add -t quorumserver -p qshost=IPaddress, port=portnumber quorumservername

Entfernen von Quorum-Geräten

# clquorum remove device

VERWALTUNG VON RESSOURCENTYPEN

Registrieren von Ressourcentypen

# clresourcetype register type

Entfernen von Ressourcentypen

# clresourcetype unregister type

VERWALTUNG VON RESSOURCENGRUPPEN

Erstellen einer Ausfallsicherungs-Ressourcengruppe

# clresourcegroup create group

Erstellen einer skalierbaren Ressourcengruppe

# clresourcegroup create -S group

Online bringen aller Ressourcengruppen

# clresourcegroup online +

Löschen von Ressourcengruppen

# clresourcegroup delete group

Löschen von Ressourcengruppen und all ihrer Ressourcen

# clresourcegroup delete -F group

Wechseln des aktuellen Primärknotens einer Ressourcengruppe

# clresourcegroup switch -n nodename group

Versetzen von Ressourcengruppen in den Status UNMANAGED (Nicht verwaltet)

# clresourcegroup unmanage group

Aussetzen der automatischen Wiederherstellung von Ressourcengruppen

# clresourcegroup suspend group

Wiederaufnehmen der automatischen Wiederherstellung von Ressourcengruppen

# clresourcegroup resume group

Ändern von Eigenschaften von Ressourcengruppen

# clresourcegroup set -p Failback=true + name=value

Hinzufügen von Knoten zu Ressourcengruppen

# clresourcegroup add-node -n nodename group

Entfernen von Knoten aus Ressourcengruppen

# clresourcegroup remove-node -n nodename group

RESSOURCENVERWALTUNG

Erstellen von logischen Hostnamen-Ressourcen

# clreslogicalhostname create -g group lh-resource

Erstellen von gemeinsamen Adressressourcen

# clressharedaddress create -g group sa-resource

Erstellen von Ressourcen

# clresource create -g group -t type resource

Entfernen von Ressourcen

# clresource delete resource

Deaktivieren von Ressourcen

# clresource disable resource

Erstellen von Ressourcen-Eigenschaften mit einem Einzelwert

# clresource set -t type -p name=value +

Hinzufügen von Werten zu einer Liste von Eigenschaftswerten

# clresource set -p name+=value resource

Die vorhandenen Werte in der Liste bleiben unverändert.

Erstellen von HAStorage Plus-Ressourcen

# clresource create -t HAStoragePlus -g group \
-p FileSystemMountPoints=mount-point-list \
-p Affinityon=true rs-hasp

Löschen der Fehlerkennung STOP_FAILED in einer Ressource

# clresource clear -f STOP_FAILED resource

GERÄTEVERWALTUNG

Hinzufügen von VxVM-Gerätegruppen

# cldevicegroup create -t vxvm -n node-list -p failback=true vxdevgrp

Entfernen von Gerätegruppen

# cldevicegroup delete devgrp

Wechseln von Gerätegruppen auf einen neuen Knoten

# cldevicegroup switch -n nodename devgrp

Offline bringen von Gerätegruppen

# cldevicegroup offline devgrp

Aktualisieren von Geräte-IDs für den Cluster

# cldevice refresh diskname

VERWALTUNG UND ÜBERWACHUNG – VERSCHIEDENES

Hinzufügen von Knoten zu einem Cluster

Ausgehend vom hinzuzufügenden Knoten, der Zugriff: hat (Wenn der Knoten keinen Zugriff auf die Cluster endpoint2 \ -e endpoint3, endpoint4
-Konfiguration hat, siehe die Manpage claccess(1CL))

# clnode add -c clustername -n nodename -e endpoint1,

Entfernen von Knoten vom Cluster

Ausgehend vom zu entfernenden Knoten, der sich im Nicht-Cluster-Modus befindet und Zugriff hat: (Wenn der Knoten keinen Zugriff auf die Cluster-Konfiguration hat, siehe die Manpage claccess(1CL))

# clnode remove

 

Wechseln aller Ressourcen- und Gerätegruppen Von einem Knoten weg

# clnode evacuate nodename

Verwalten der Verbindungsschnittstellen

# clinterconnect disable nodename:endpoint

Mit diesen Befehlen wird ein Kabel deaktiviert, damit Wartungsarbeiten durchgeführt werden können.

# clinterconnect enable nodename:endpoint

Aktivieren Sie das Kabel anschließend wieder.

Anzeigen des Status aller Cluster-Komponenten

# cluster status

Anzeigen des Status eines Cluster-Komponententyps

# command status

Anzeigen der vollständigen Cluster-Konfiguration

# cluster show

Anzeigen der Konfiguration eines Cluster-Typs Component

# command show

Auflisten eines Cluster-Komponententyps

# command list

===Anzeigen von Veröffentlichungs- und Versions-informationen zu Sun Cluster Mit diesem Befehl werden die Softwareversionen auf dem aktuellen Knoten angezeigt.

# clnode show-rev -v

 

Zuordnen der Knoten-ID zum Knotennamen

# clnode show | grep nodename

Aktivieren der Plattenattributsüberwachung auf allen Cluster-Platten

# cltelemetryattribute enable -t disk rbyte.rate wbyte.rate \
read.rate write.rate

Deaktivieren der Plattenattributsüberwachung auf allen Cluster-Platten

# cltelemetryattribute disable -t disk rbyte.rate wbyte.rate \
read.rate write.rate

HERUNTERFAHREN UND BOOTEN VON CLUSTERN

Herunterfahren des gesamten Clusters Ausgehend von einem Knoten:

# cluster shutdown

Herunterfahren eines einzelnen Knotens

# clnode evacuate
# shutdown

Booten eines einzelnen Knotens

(SPARC) ok> boot
(x86) Select (b)oot or (i)nterpreter: b

Neubooten eines Knotens im Nicht-Cluster-Modus

(SPARC) ok> boot -x
(x86) Select (b)oot or (i)nterpreter: b -x