SOLARIS-ADMINISTRATION

Juni 3rd, 2011 von sdohn

 

•Projektierung und Implementierung eines Sun Cluster 3.2
Angebotseinholung sowie implementierung eines Sun Cluster 3.2 bestehend aus 2x Sun Enterprise M5000, 2x Qlogic Sanbox 5600, Cyclades ACS32, 2540 FC Sun Storage, Sun Rack, 2x APC USV, 2x Cisco 3560G Switch. Nach dem Einbau der Komponenten in ein Sun Rack wurden diese gemäß Sun EIS Standard gelabelt. Das Solaris 10 OS sowie der Sun Cluster 3.2 wurden über einen Jumpstart Server automatisiert. Nach erfolgter Abnahme eines Sun Technikers wurden 6 Oracle 10G Datenbank Instanzen von mir mit dem HA-Oracle Agenten implementiert. Im Anschluss implementierte ich das NSRORA Online Backup Modul (FSE).

 

 

Sun Cluster 3.2, Solaris 10, Cisco IOS, QLogic IOS, Cyclades IOS, HA-ORACLE, NSRORA

 

 

•Sun Patch und Release-Management
Ausrollen von Patchen sowie neuen Solaris Software Versionen nach dem Sun Enterprise Installation Standard bei einem Multinationalen Unternehmen.

 

 

Aktuelle Sun EIS CD, Solaris 8, 9, 10, diverse Kunden- Software

 

 

•Projektierung und Implementierung eines Sun Development Cluster 3.0
Angebotseinholung sowie implementierung eines Sun Cluster 3.0 für Entwicklungszwecke eines Multinationalen Unternehmens. Der Sun Cluster besteht aus 2x SE3320 SCSI Storage, 2 x SunFire V120, Annex. Das Solaris 9 OS wurde zusammen mit dem Sun Cluster 3.0 über einen Jumpstartserver unbeaufsichtigt eingespielt. Der Jumpstartserver wurde in einem VMWare GSX Server als X86 Solaris 9 realisiert. Der Kunde kann somit nach belieben den Sun Cluster per Script neu aufsetzen. Im Anschluss wurden von mir 3 Oracle 9i sowie eine 8I Instanz mit dem HA-Oracle Agenten Hochverfügbar gemacht.

 

 

Sun Cluster 3.0, Annex IOS, Jumpstart, Oracle, HA-Oracle, NSRORA