HowTo Grub Serielle Console

April 6th, 2011 von sdohn

Nach diesem Beispiel kann man eine Serielle Konsole konfigurieren.

Die Kernel, und Boot Meldungen werden hierbei an der Seriellen Konsole,

und dem Standard Monitor Gerät ausgegeben.

default 0
timeout 10
serial --unit=0 --speed=9600 --word=8 --parity=no --stop=1
terminal --timeout=5 console serial

color green/blue yellow/green
title Securepoint
root (hd0,0)
kernel /vmlinuz ro root=/dev/sda3 console=ttyS0 console=tty0
initrd /initrd-2.4.32-anmsec.img

Anleitung zum Seriellen Login

Mit dieser Anleitung kann man einen Client mit Nullmodemkabel

an den Server COM1 Port mit 9600 8N1 anschliessen.

1) Sicher gehen, das COM1(ttyS0) im Bios aktiviert worden ist.
2) Das mgetty rpm Paket installieren.
3) Das Konfigurations File fuer mgetty erstellen:
   `/etc/mgetty+sendfax/mgetty.config' Folgende Zeilen sollten hinein:

        port ttyS0
        direct y
        speed 9600
        term vt100
4) Die Datei /etc/securetty editieren. Einfuegen:

        ttyS0
        tts/0
5) Die Datei /etc/inittab Editieren:

        S0:2345:respawn:/sbin/mgetty -r ttyS0
6) Optional wenn man die Kernel Boot Meldungen sehen möchte,
   sollte man Folgende Zeilen zu /etc/lilo.conf hinzufuegen:

        serial=1,9600n8
        append="console=ttyS0 console=tty0"

6a) /etc/sysconfig/kuzu editieren

    SAFE=yes
9) Reboot des Hosts. Einen mit minicom oder Hyper Terminal angeschlossenen
   Client starten. Return drücken, bis der PROMPT erscheint.

TIPS:

Für Linux:
miterm -s 9600 -l /dev/ttyS0
Mitschneiden der Session:
script
miterm -s 9600 -l /dev/ttyS0
exit
Für Windows:
HyperTerminal 9600,8,N, 1
Hyper Terminal kann auch die Ausgabe mitschneiden.